Jordanien

ab € 740,00 p.P.
Jordanien
17.12.2017 – 24.12.2017
8 Tage
Flug, Bus
740,00 Pauschalpreis im Doppelzimmer ab
980,00 Pauschalpreis im Einzelzimmer ab

Leistungen

Empfang am Flughafen Amman & Transfer zum Hotel

7 x Übernachtungen/Frühstück in der gebuchten Hotelkategorie

7 x Abendessen im Hotel

Alle Transfers & Eintrittsgelder lt. Programm

Ca. 2 Stunden Jeep Tour in Wadi Rum

Deutschsprachiger Driverguide & englischsprachige Reiseleitung Jerash & Petra

Lokale, deutschsprachige Reiseleitung ab 5 Pers.

Visum & Ausreisegebühren

Erledigung der Visa-Formalitäten bei Ein- & Ausreise

Nicht inkludiert:

Flug hin & retour

Tagesausflug Madaba, Berg Nebo & ans Tote Meer ab € 96,-/Pers.

Buchbar von November 2016 - 25.12.2017; Durchführung jede Woche sonntags!

Das haschemitische Königreich

1. Tag: Anreise Amman

Flug von Wien/München nach Amman. Empfang und anschließender Transfer zum Hotel, wo Sie Ihre Zimmer für die kommenden Nächte beziehen.

Abendessen & Übernachtungen im Hotel.

2. Tag: Amman - Wüstenschlösser

Amman, die Hauptstadt Jordaniens präsentiert sich als faszinierende Stadt voller Kontraste - eine perfekte Mischung aus Alt und Neu, inmitten einer hügeligen Landschaft mit der Wüste auf der einen Seite und dem fruchtbaren Jordantal auf der anderen. Sie besuchen das alte und neue Amman im Rahmen einer Stadtrundfahrt und besichtigen die Zitadelle mit dem Archäologischen Museum sowie das guterhaltene Römische Theater. Der Herkulestempel gehört zu den wichtigsten Bauwerken Jordaniens. Sowie die Umayyadischen Wüstenschlösser aus dem 8. Jhd., die man in der Wüste bewundern kann. Die Karawanserei Kharana, das Lustschloss Amra und die Festungsanlage in der Oase Azraq bieten einen guten Überblick über die Geschichte des Landes.

Abendessen & Übernachtung in Amman.

3. Tag: Jerash- Ajloun

Nach dem Frühstück beginnt die Fahrt zur etwa 45km außerhalb von Amman gelegenen Stadt Jerash, ein Favorit auf der Liste der Lieblingsplätze Jordaniens. Jerash ist mehr als seit 6.500 Jahren durchgehend bewohnt. Ihre Blütezeit erlebte die Stadt unter römischer Herrschaft, und der Ort gilt heute allgemein als eine der weltweit am besten erhaltenen römischen Provinzstädte. Nachdem es Jahrhunderte lang unter dem Wüstensand begraben war, wurde es in den letzten 70 Jahren freigelegt und wiederhergestellt. Weiterfahrt nach Ajloun. Die Wunder der Natur und das Genie der arabischen Militärarchitektur aus dem Mittelalter haben dem Norden Jordaniens zwei der wichtigsten ökologischen und historischen Attraktion im Nahen Osten gegeben: die weitläufigen Kiefernwälder in der Region von Ajloun - Dibeen und die hoch aufragende arabisch-islamische Festung von Ajloun.

Abendessen & Übernachtung in Amman.

4. Tag: Freizeit - Fakultativer Ausflug

Gestalten Sie den heutigen Tag, wie er Ihnen gefällt. Entweder erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust oder Sie nehmen an einem fakultativen Ausflug teil. Dieser Ausflug führt Sie von Amman nach Madaba und über Mt. Nebo weiter an das Totes Meer (Aufenthalt ca. 2 bis 3 Std.).

Madaba wird auch die Stadt der Mosaike genannt. Die Hauptattraktion ist das byzantinische Palästina Mosaik in der griechisch - orthodoxen St. Georgs Kirche. Das Mosaik zeigt Hügel, Täler, Dörfer und Städte bis zum entfernten Nildelta.

Berg Nebo ist der Ort, an dem Moses beerdigt wurde, und es ist der am meisten verehrte, heilige Ort in Jordanien. Vom Gipfel der Berges aus kann man wie damals Moses ein weites Panorama bestaunen, das sich vom Jordantal und dem Toten Meer über Jericho bis nach Jerusalem streckt und das häufig als das Heilige Land bezeichnet wird.

Totes Meer, der wohl tiefst gelegenste Punkt der Erde. Es lädt zum Genießen eines Bades im salzhaltigen Wasser ein.

Abendessen & Übernachtung in Amman

5. Tag: Königsstraße - Kerak - Petra

Entlang der alten Königsstraße befindet sich die Kreuzritterburg Kerak. Sie bestand schon lange als Festung, wurde aber erst 1142 zur Kreuzritterburg. Payen le Bouteiller war der Bauherr und auch der erste Burgherr. Die Festung beeindruckt vor allem durch ihre imposante. Weiterfahrt über die Königsstraße nach Petra, wo Sie Ihr Zimmer beziehen.

Abendessen & Übernachtung in Petra.

6. Tag: Petra

Petra ist die wohl faszinierendste Sehenswürdigkeit in Jordanien. Es ist eines der Weltwunder und begeistert durch seine imposante Architektur. Die Stadt wurde durch den Stamm der Nabatäer vor mehr als 2000 Jahren errichtet. Durch den Siq, eine 1,2km lange Felsschlucht mit bis zu 100m hohen Felswänden, gelangt man zu Fuß oder mit einer Pferdekutsche in das Innere der Berge. Als erstes erblickt man die atemberaubende Fassade des Schatzhauses, Al Khazneh. Es wird vermutet, dass in diesem Schatzhaus Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden. Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Petra, die man selbst bei einem einwöchigen Besuch nicht alle erkunden kann, gibt es das Kloster - Al Deir.

Abendessen und Übernachtung in Petra.

7. Tag: Wadi Rum - Aqaba

Wadi Rum, das Wüstental der Beduinen, eingerahmt von braunroten, zerklüfteten und zerrissenen Gebirgszügen, wird Sie beeindrucken. Die Berge um das Wadi Rum, die mit 1254 m (Jebel Rum) ihre größte Höhe erreichen, sind aus Granit und Sandstein aufgebaut. Der dunklere Granit bildet die Bergsockel, der rötliche Sandstein die Gipfel. Dieses typische Steingefüge erklärt die große Zahl von Quellen gerade im engeren Bereich von Rum: Regenwasser aus winterlichen Niederschlägen durchdringt langsam den porösen Sandstein, stößt schließlich auf den undurchlässigen Granit und fließt auf dieser Ebene zum Hang ab; dort entspringen dann Quellen, häufig Dutzende von Metern über dem Talgrund. Der Höhepunkt in Wadi Rum ist sicherlich die anschließende Jeep Safari (Dauer: ca. 2 Std.).

Abendessen und Übernachtung in Aqaba

8. Tag: Aqaba - Heimreise

Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie mit einem Transferbus zum Flughafen gebracht. Mit vielen tollen Eindrücken treten Sie nun Ihre Heimreise an. Flug via Amman.